Beitragsarchiv 2015

TV-Güls-Sitzvolleyballer fährt zu den Paralympics nach Tokio

In einem nervenaufreibenden Finale hat sich die deutsche Nationalmannschaft im Sitzvolleyball in der Qualifikation für die Paralympics in Tokio durchgesetzt. Mit einem knappen 3 zu 1 Sieg im Qualifikationsturnier buchten die Deutschen gegen eine starke kasachische Mannschaft in letzter Minute das Ticket nach Japan. Mit an Bord auf dem Weg zu den Paralympics, die am 24. August beginnen, wird auch TV-Güls-Vereinsmitglied Heiko Wiesenthal sein.

Der Sitzvolleyball-Nationalspieler hatte als bester Abwehrspieler des Qualifikationsturniers maßgeblichen Anteil daran, dass die deutsche Mannschaft sich noch in die Riege der Teilnehmer in Tokio einreihen konnte. Für Wiesenthal ist dies nach 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro schon die dritte Teilnahme an den Paralympics. 2012 führte er sein Team zur Bronzemedaille. Vielleicht geht mit dem enormen Kampfgeist in der Nationalmannschaft in diesem Jahr sogar noch mehr.